Es war einmal . . .

            1983               Interessierte Bürger treffen sich um den Bau einer 

                                               Kleingartenanlage am Hasenbergl für die Hasenbergler

                                               zu fordern und einen Verein zu gründen.

                                               001 

   

            1984    01.02.      Beim Notar werden die Vorrausetzungen für eine

                                                Vereinsgründung abgeklärt und eingeleitet.

                                 29.11.      Gründungsversammlung und 1. Satzungsbeschluss

                                  17.12.     1, Vorstandssitzung

 

            1985      18.12.     Eintrag ins Vereinsregister

 

            1986     21.04.      2. Satzungsbeschluss

                                               (mit geringfügigen Änderungen, war notwendig um

                                               Gemeinnützigkeitsstatus zu erhalten)

                                13.05.      Antrag zur Aufnahme in den Münchner Kleingartenverband

                               08.07.      Schreiben an den Landesverband Bayern, mit der Bitte den

                                               Antrag zu unterstützen.

                               01.08.       Mitgliederstand inzwischen 25 Personen.

        1987     05.08.       Stadtrat genehmigt die Gartenanlage an der Grohmannstraße

                                         (Baukosten 867 000 DM)

                                         file0031   file0076

                       14.12.         Abklärung der Modalitäten mit dem

                                            Münchner Kleingartenverband

      1988    28.01.        Verlosung der Parzellen

                            mathser  mathser 02

                 Mai-Okt.          Aufstellung der Gartenlauben

                                        file0018   file0069

                      25.02.        Stadt genehmigt den Kanalanschluss

     

            1989                Erstes vollständiges Gartenjahr

                                  file0021  file0024

 

           1990     01.01.        Ausgabe der lang ersehnten Pachtverträge

                               22.06.       Baugenehmigung und anschließend Aufbau der Ausschütte

                                                unbenannt   8   unbenannt   7

           1991    10.09.         1. Antrag zur Erweiterung der Gartenanlage

                              13.12.         Stadt stellt diese in geringfügigem Maße in nordwestlicher

                                                Richtung in Aussicht

 

           1995    07.02.         Bauausschuss macht es von Friedhofsplanung abhängig

                                               10.11.         Erneuter Antrag, da Friedhof aus Planung fiel

     

           1996                 Endgültige Ablehnung der Erweiterung

                                  (Krähenschutzgebiet, Biotop)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.